Geflügelzuchtverein Oettingen und Umgebung        

Geflügelzucht - Natur pur und wirklich das "Gelbe vom Ei"

 

Etwas für echte Kenner und Genießer!

Es ist sicherlich nicht Jedermanns und Jederfrau` Sache, aber für echte Kenner ist es ein Hochgenuss und mittlerweile auch schon Tradition in unserem Verein: Das "Saukopfessen". Wie in mittlerweile "früheren Zeiten", als es noch richtige Hausschlachtungen gab, werden einmal im Jahr auf dem Gelände des Kleingartenvereins die Kessel geschürt und das Leckerste vom Schwein gekocht: Köpfe, die geben das richtige Aroma und der "Kesselbria" den kernigen Geschmack, Innereien, Leber- und Blutwürste und Bauchspeck, ein richtiger, uriger Kesselspeck also.

Nach einigen Stunden des Vor-sich-hin-Siedens warten die Genießer schon  sehnsüchtig darauf, dass Erich und Johann endlich zur Schöpfkelle und zum Messer greifen und die Köstlichkeiten aus dem dampfenden Kessel an die Oberfläche holen. Mit Salz, Pfeffer und einem frischen Bauernbrot ein unnachahmlicher Hochgenuss. Die wahren Spezialisten schätzen ja die Backen und den Rüssel am meisten, aber alles andere wird ebenfalls mit großem Apetitt verschlungen. Und wie in früheren Zeiten, als Not und Hunger die Menschen plagten, wird alles verwertet, denn die "Kesselbria" gibt gewürzt mit Salz und Pfeffer und etwas eingebrocktem Brot eine der besten Suppen die man sich vorstellen kann. So zehren manche noch tagelang von diesem kulinarischen Ereignis und freuen sich schon auf die Fortsetzung im nächsten Sommer.

Saukopfessen 2014


1